Rezept: Gazpacho-Klassiker

VEGAN, GLUTENFREI, NUSSFREI, SOJAFREI, GETREIDEFREI, ÖLFREI, TIEFKÜHLGEEIGNET

ZUBEREITUNGSZEIT:
10 Minuten

ERGIBT 4 PORTIONEN

– 675 g reife Tomaten (6–7 kleine Tomaten), entkernt und grob geschnitten
– 1 große rote Paprika, entkernt und grob geschnitten
– 1 Speisegurke (ungefähr 450 g), geschält und grob geschnitten
– 4 EL Gemüsezwiebel, gehackt
– 1 große Knoblauchzehe
– 500 ml Gemüse- oder Tomatensaft (siehe Tipp)
– 1 EL Limettensaft, frisch
– Feinkörniges Meersalz
– 4 TL-3 EL Rot­wein­essig, Sherry-Essig oder Balsamico-Essig, nach Geschmack
– Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
– Cayennepfeffer (optional)

MÖGLICHE TOPPINGS
– Geschnittene Avocado
– Spritzer Natives Olivenöl extra
– Einfachste Knoblauch­croûtons
– Gurken- und Paprikawürfel
– Basilikum, Petersilie oder Koriander, frisch und geschnitten

Die perfekte Suppe für einen heißen Sommertag – sogar noch besser, wenn Sie sie im Freien genießen! Gazpacho mag schwierig zuzubereiten erscheinen. Zumindest war es anfangs bei mir so. Es war schwierig, die Geschmäcker ausgewogen hinzukriegen. Nach einigem Herumprobieren fand ich die für mich perfekte Version, und dieses Rezept lässt mich nie im Stich! Diese Suppe ist meine liebste Art und Weise, saisonale Tomaten zu verwenden – im Sommer mache ich mindestens einmal die Woche Gazpacho. Kaufen Sie besser kleinere Tomaten wie Romatomaten, weil sie geschmacksintensiver sind. Bedenken Sie auch, dass dieses Rezept viel Suppe hergibt – rund 2 Liter. Die Zutaten passen gerade so in meinen 2-Liter-Vitamix. Wenn Sie einen kleineren Mixer benutzen, sollten Sie die Suppe in kleineren Portionen machen und am Ende alles zusammenschütten. Oder wenden Sie die Küchenmaschinenmethode an (siehe unten), dann erhalten Sie eine gröbere Suppe. Keine Sorge, dass die Menge, die Sie zubereiten, zu groß sein könnte: Sie werden die geschmackvolle, frische Suppe sehr schnell verschlingen, und Reste werden im Laufe einiger Tage nur noch geschmacksintensiver. Ich werde oft dabei ertappt, wie ich die Suppe direkt aus einem großen Einmachglas löffele! Das überrascht Sie nicht, da bin ich mir sicher. Um für eine geschmackliche Veränderung zu sorgen, probieren Sie es mal aus, ein paar EL frischen Basilikum, Koriander oder Petersilie unterzumischen.

1. Für eine feine Gazpacho Tomaten, Paprika, Gurke, Zwiebel, Knoblauch, Gemüsesaft und Limettensaft in einen Mixer geben und bei geringer Geschwindigkeit mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nach Geschmack mit Salz, Essig, schwarzem Pfeffer und Cayennepfeffer (optional) würzen und noch einmal kurz mixen. Die Intensität der roten Farbe variiert, je nachdem, welche Tomaten und Zutaten verwendet werden.

2. Für eine gröbere Gazpacho Knoblauch in einer Küchenmaschine zerkleinern. Tomaten, Paprika, Gurke und Zwiebel hinzugeben und häckseln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Gemüse in eine große Schüssel oder ein sehr großes Einmachglas geben und die restlichen Zutaten unterrühren.

3. In ein Einmachglas oder eine Schüssel geben, abdecken und 3–4 Stunden bzw. über Nacht abkühlen lassen.

4. In Schälchen geben und nach Herzenslust garnieren. Die Suppe hält sich 3 Tage im Kühlschrank und lässt sich 1–2 Monate einfrieren. Vor dem Servieren umrühren (oder schütteln, falls Sie sie in einem Glas servieren), da die Zutaten der Suppe sich häufig wieder trennen.

Tipp
1.  Ich verwende hierfür gerne natriumarmen Gemüsesaft, weil ich finde, dass er sehr zum Geschmack der Suppe beiträgt. Aber natürlich können Sie auch reinen Tomatensaft nehmen.
2. Wenn Sie die Suppe glatt pürieren, können Sie sie direkt aus dem Glas wie einen Gemüsesaft trinken! Ich fülle gerne etwas in ein Einmachglas und stelle dies in den Kühlschrank, sodass ich immer ein erfrischendes Getränk voller Gemüse parat habe.

 

Dieses wunderbare Rezept und viele mehr finden Sie in dem Buch Oh She Glows für jeden Tag (S. 147-148) von Angela Liddon

Hier bestellen!