Reizdarm und Magenbeschwerden? Sie können etwas tun!

derneuemann / Pixabay

Sie haben funktionelle Magen-Darm-Beschwerden? Bei Ihnen wurde ein Reizdarm diagnostiziert? Oder wurde Ihnen sogar gesagt, Ihre Magen-Darm-Probleme seien psychosomatischer Natur?

Viele Menschen bringen Beschwerden wie Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Magen- und Darmkrämpfe ganz folgerichtig mit einer gestörten Verdauung in Verbindung. Doch auch Depressionen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Hautkrankheiten, Kopfschmerzen, Migräne oder sogar Schwindel können auf eine Dysbalance im Darmmilieu zurückzuführen sein.

Allein die Tatsache, dass der Darm eine Länge von sieben bis neun Metern aufweist und es auf eine Gesamtfläche von etwa 400-500 qm bringt, lässt seinen enormen Einfluss auf unser Wohlbefinden erkennen. Dieses so wichtige Organ arbeitet autonom vom Gehirn. Dennoch sind die mehr als 100 Millionen Nervenzellen im Darm für den Austausch von Impulsen zwischen Bauch und Gehirn zuständig. Somit beeinflusst der Darm auch unser Denken und Fühlen.

Im Darm werden wichtige Nährstoffe aus der Nahrung gefiltert sowie Gift- und Abfallstoffe erkannt und deren Ausscheidung reguliert. Für diese komplexen Stoffwechselprozesse ist eine gesunde Darmflora unerlässlich. Schon allein daran wird deutlich, dass zahlreiche Krankheitserscheinungen durch einen kranken Darm entstehen, dem Sitz unseres Immunsystems.

Stichwort Allergien: Die Nase läuft, die Augen tränen, das Gesicht schwillt an oder die Haut reagiert mit Juckreiz auf bestimmte Auslöser wie Nahrungsmittel, Tierhaare oder z.B. Pollen. Betroffene nehmen dann oft Medikamente, die die Symptome kurzfristig lindern. Deren Einnahme kann also erst einmal helfen. Die eigentlichen Ursachen jedoch können die Präparate nicht eliminieren. Viele Allergiker kennen diesen buchstäblichen Teufelskreis aus ihrem eigenen Erleben, wenn allergische Reaktionen nicht dauerhaft durch Substanzen wie etwa Antihistaminika verschwinden. Besonders in solchen Fällen sollte eine gestörte Darmflora in Betracht gezogen werden.

Gerade bei chronischen Erkrankungen ist es wichtig, die tatsächlichen Ursachen der Beschwerden herauszufinden, ob es dabei um den Magen-Darm-Trakt geht oder um andere Organe. Ohne die Detektivarbeit der Ursachenfindung kann sich die Situation sonst zur Wiederholungsschleife entwickeln: Man bekämpft kurzfristig Symptome und hofft vergebens auf Heilung.

Um tatsächlich eine Chance zu haben, vollkommen gesund zu werden und zu bleiben, kann eine Bioresonanz-Therapie das Mittel der Wahl sein. Ein geschulter Therapeut ist mittels eines Bioresonanz-Gerätes in der Lage, die Schwingung des Körpers ebenso zu messen wie die von störenden Substanzen. Disharmonische Schwingungen bzw. Störfaktoren werden dabei identifizierbar und geben dem Therapeuten sichere und klare Rückschlüsse auf organische und funktionelle Schwächen. Auf diese Weise kann die Ursache der Beschwerden verlässlich gefunden werden. Bei der Diagnostik können zudem kinesiologische Testungen (Muskeltests), die Testung durch einen Tensor oder die Elektroakupunktur nach Voll zum Einsatz kommen. Diese Testmethoden sind schmerzfrei, nicht-invasiv, sanft und für Menschen jeglichen Alters geeignet. Entsprechend gilt das auch für Tiere, denn die elektromagnetischen Wechselwirkungen lebendiger Organismen folgen ähnlichen Prinzipien.

Um das Wirkprinzip der Bioresonanz-Therapie am Beispiel von Allergien nochmals zu verdeutlichen: Zu Beginn der Diagnostik werden bestimmte Krankheitserreger wie u.a. Pilze, Viren, Umweltgifte, Elektrosmog, zurückliegende Einflüsse durch Medikamente, etwa Antibiotika, oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten getestet. Ebenso ist es wichtig zu testen, ob ein Mangel an bestimmten Vitaminen oder Mineralien vorliegt, damit dieser bei Bedarf ausgeglichen werden kann.

Stehen die auslösenden Faktoren fest, ergibt sich die nachfolgende Therapie nach Anleitung des Therapeuten. Eine solche Therapie ist individuell auf den Patienten abgestimmt. Die Stärkung der Leber als Ausleitungsorgan kann dabei ebenso eine Rolle spielen wie die Unterstützung des Lymphsystems. Heilschwingungen werden dem Organismus dabei mit Hilfe des Bioresonanz-Gerätes aufgespielt, beinahe so, als würde man auf einem Audioträger eine alte Musik mit neuen Frequenzen überspielen. Oftmals ist auch ein bestimmter Ernährungsplan Bestandteil der Therapie, bei dem auf unverträgliche Nahrungsmittel vorübergehend oder längerfristig verzichtet werden muss. Dabei werden alle Parameter, die sich durch die Testung herauskristallisiert haben, beachtet.

Durch die Ausleitung von störenden Substanzen und ggf. die Substitution von selektiven Nährstoffen, darunter häufig Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, kann sich der Organismus schrittweise selbst regenerieren.

In diesem Prozess wird auch die Darmflora stabilisiert und aufgebaut, denn jeder Organismus bildet ein System, in dem alles miteinander verbunden ist.

Mit beispielsweise dem BICOM-Bioresonanzgerät von Regumed können regulierende Heilschwingungen von gesunden Darmbakterien die Regeneration der Darmflora begünstigen. Sind die zuvor getesteten störenden Substanzen bzw. Giftstoffe ausgeleitet, der Darm in seiner Funktion gestärkt und die Darmflora somit wieder aufgebaut, verschwinden viele der eingangs erwähnten Symptome oft wie von Zauberhand. Und das alles funktioniert tatsächlich entscheidend durch die Korrektur von Schwingungen.

Die Firma Regumed verfügt über jahrezehntelange Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis. Weltweit arbeiten Therapeuten erfolgreich nach diesem Konzept, das kontinuierlich weiterentwickelt und stets durch neue technische Innovationen ergänzt wurde. Die Firma Regumed legt größten Wert auf fundierte Weiterbildung von Ärzten und Heilpraktikern, die mit dem BICOM-Bioresonanzgerät arbeiten. So lässt sich mit diesem „technischen Assistenten“ eine optimale und individuelle Therapie zusammenstellen.

Im Kern geht es also bei der Diagnostik und Therapie mit Bioresonanz um ein Zusammenspiel der Informationen des Patienten sowie der Austestung und dem Wissen des Therapeuten. Dabei ist der professionelle Einsatz des BICOM-Gerätes  die technische Schnittstelle für einen nachhaltigen Therapieerfolg.

Wenn Sie detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten der Bioresonanz von der Firma Regumed wünschen, lesen Sie bitte den informativen Artikel über die spannende Funktionsweise der Bioresonanz und deren Einsatz und Heilungschancen in Bezug auf das komplette Löschen von Allergien.