Organetik – eine Energie-Medizin ohne Risiken und Nebenwirkungen, die davon ausgeht, dass jeder Mensch eine eigene Schwingung hat

sciencefreak / Pixabay

Die moderne Medizin hat schlimme Krankheiten und Seuchen besiegt, Bakterien und Viren entzaubert. Dennoch ist die Menschheit kränker als je zuvor: Immer mehr Menschen bekommen die Diagnose Krebs. Immer mehr Menschen leiden an chronischen Erkrankungen und Demenz. Die klassische westliche Medizin orientiert sich am Sichtbaren, sie „repariert“ den materiellen Körper. Doch was ist Materie? Nichts anderes als Schwingung! Denn alles in diesem Universum ist Schwingung. Und auch jeder Mensch hat eine individuelle Eigenschwingung. Genau das berücksichtigt die Organetik, eine feinstoffliche Therapiemethode, die nach Erkenntnissen der Quantenphysik entwickelt wurde.

(Von Vera Wagner)

Hier bestellen!

In seinem Buch „Heilen auf allen Ebenen – Handbuch der Organetik“ erklärt Rolf Hechler am Beispiel eines Rucksacks, warum die Eigenschwingung bei immer mehr Menschen gestört ist. Zu Beginn unseres Lebens ist der Rucksack noch leicht, wir können uns gut an die Umwelt anpassen. Je voller er wird, desto mehr Störfaktoren müssen wir kompensieren, mit denen wir im Laufe unseres Lebens konfrontiert werden: Umweltgifte, Elektrosmog, Erdstrahlung, Stress, Bakterien, Viren, Traumata, Verletzungen, Allergien… Der Rucksack füllt sich, bis er zur schier unerträglichen Last wird. Die Körperzellen verwandeln sich in Mülldeponien, die Selbstheilungskräfte erschöpfen, das Immunsystem kollabiert. Wir sind nicht mehr leistungsfähig und haben keine Energie mehr, das wiederum führt zu seelischen Belastungen.

Heilung ist nur möglich, wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind. Es gilt herauszufinden, welche Belastungen im Rucksack sind und sie energetisch auszusortieren. Wenn sämtliche negativen Informationen, die den Organismus blockieren, harmonisiert sind, wird der innere Heiler aktiviert – das ist das Prinzip der Organetik. Das Buch “Heilen auf allen Ebenen“ gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren inneren Heiler selbst zu aktivieren. Es enthält Harmonisierungs-Protokolle mit genauen Anweisungen, wie Sie beim Unterbewusstsein Informationen abfragen und gegebenenfalls löschen und entfernen können – von den Meridianen über das Morphogenetische Feld, Hormondrüsen, Organe, Sinnesorgane, Craniosacrales System, Zahnfeldbelastung, genetische Belastungen bis hin zu Giften.

Ein ausführliches Kapitel ist dem Thema „Krebs“ gewidmet. Denn es sind viele Faktoren, die zur Diagnose Krebs führen können: Lebensmittel, die mit Lebensenergie nichts mehr zu tun haben, Umweltgifte, Medikamente, Stress, sowohl körperlicher, als auch seelischer, Traumen, Strahlenbelastung, Alkohol, Rauchen, Schwermetalle und und und. Ziel der Organetik ist es auch hier, die energetischen Eigenschaften der Zellen zu stimulieren, die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und das Immunsystem wiederaufzubauen.

Hier bestellen!

Für die Zuckerkrankheit, die weltweit das Ausmaß einer Pandemie angenommen hat, gibt es aus schulmedizinischer Sicht keine Heilung. Diabetiker müssen ihr Leben lang Medikamente einnehmen. Mit der Organetik lässt sich die Krankheit zwar nicht wegzaubern, doch wenn Informationen, die das System blockieren, abgefragt und gelöscht werden, kann sich das körperliche Wohlbefinden erheblich bessern, schreibt Rolf Hechler.

Auf der ganzen Welt gibt es 2.300 Therapeuten/innen, die die Organetik erfolgreich einsetzen – auch im Veterinärbereich. Jeder kann diese Heilmethode selbst erlernen und ein Leben lang anwenden. Der zertifizierte Organetiker Rolf Hechler liefert dafür in seinem Buch wertvolle Informationen und gibt praktische Anwendungstipps.

Vera Wagner www.weihrauchplus.de