Krebsrisiko steigt durch Magnesiummangel

Magnesiummangel kann nach neuesten Erkenntnissen das Krebsrisiko erhöhen – und zwar insbesondere jenes für Pankreas- und Dickdarmkrebs. Schon bei einer minimalen Aufstockung der täglichen Magnesiumzufuhr konnte der positive Effekt beobachtet werden. Zur langen Liste der Krankheiten, die das Magnesium günstig beeinflussen kann, gehören Diabetes, Herzprobleme, Alzheimer, Krämpfe, chronische Entzündungen und jetzt auch Krebs. Es lohnt … Krebsrisiko steigt durch Magnesiummangel weiterlesen