Kein Witz!: Zombie-Virus in Europa angekommen (+Videos)

In den Vereinigten Staaten ist der sog. Zombie-Virus (Chronic Wasting Disease – CWD) bereits weit verbreitet. Alarmierenden Berichten zufolge tauchte der Virus nun auch in Finnland und Norwegen auf.

Hier bestellen!

Allererste Fälle dieser Erkrankung wurden in den 1960er-Jahren in Colorado dokumentiert. Doch im Gegensatz zu damals breitet sich der Virus jetzt sehr viel schneller und aggressiver aus.

Betroffen sind vor allem Hirsche, Rehe und Elche, wobei in stark besiedelten Gebieten jedes vierte Tier betroffen sein soll. Bei einem Zusammenleben auf engem Raum, wie es bei z.B. Zuchttieren der Fall ist, soll die Ansteckungsrate sogar 79% betragen.

Die Krankheit betrifft vor allem das Gehirn sowie das Rückenmark und wird – auch aufgrund der folgenden Symptome – gerne als Zombie-Krankheit bezeichnet und ist in jedem Fall tödlich:

  • hoher Gewichtsverlust
  • Teilnahmslosigkeit
  • Hohes Durstgefühl und Trinkbedürfnis
  • Sabbern
  • Koordinationsschwierigkeiten
  • Schwierigkeiten beim Gehen
  • Keine natürliche Scheu mehr vor Menschen
  • Reizbar und aggressiv

Besteht eine Gefahr für den Menschen?

Laut Laborberichten kann sich die Krankheit auch auf Menschen übertragen, da sich Tiere infizierten, die der Genetik der Menschen sehr ähnlich sind, dies waren z.B. Mäuse und Affen. Dazu sagte Michael Osterholm von der University of Minnesota: “Es ist wahrscheinlich, dass in den kommenden Jahren menschliche Fälle von CWD dokumentiert werden, die mit dem Verzehr von kontaminiertem Fleisch in Verbindung stehen. Es ist möglich, dass die Zahl der menschlichen Fälle beträchtlich sein wird.”

Zur Zeit gibt es weder Therapien gegen diese Krankheit noch Impfstoffe…

 

Quellen:

http://www.deinupdate.de/?p=44188

https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/zombie-krankheits-erreger-verbreitet-sich-unaufhaltsam-erste-faelle-bereits-in-europa-bekannt-20190215440922