Ingwer gegen Mundgeruch… und Krebs

Mundgeruch ist zwar weit verbreitet, aber dennoch ein gesellschaftliches Tabu-Thema. Doch nicht immer kommt Mundgeruch von einer schlechten Mundhygiene, sondern meist durch Rauchen, Kaffee trinken oder bestimmte Speisen wie Knoblauch oder rohe Zwiebeln. Auch weist Mundgeruch oft auf Störungen von Magen, Galle oder Darm hin.

Kaugummis können zwar helfen, den lästigen Geruch und schlechten Geschmack zu übertünchen, aber oft nur kurzzeitig. Ingwer hingegen kann Mundgeruch auf ganz natürliche Weise neutralisieren – durch seinen Inhaltsstoff 6-Gingerol.

Wissenschaftler an der Universität München forschten, welche Lebensmittel am besten gegen Mundgeruch wirken. Hierbei wurde vor allem die Wirkung von Ingwer näher angeschaut.

Sie fanden heraus, dass 6-Gingerol, ein sogenannter Scharfstoff, dafür sorgt, dass der Speichelfluss um das 16-fache steigt und somit schlechte Gerüche abbaut. Auf diese Weise werden Gerüche von Zwiebeln, Knoblauch und Kaffee tatsächlich eliminiert.

2er Pack Pukka Drei Ingwer Tee – Hier bestellen!

Laut dem Journal of Agricultural and Food Chemistry soll sogar ein Produkt gegen Mundgeruch mit dem Scharfstoff Ingwer auf den Markt kommen. Bis jedoch solche Produkte endgültig herauskommen, kann man sich mit einer Ingwerknolle helfen. Ein kleines Stückchen reicht schon aus, um genügend Scharfstoff gegen schlechte Gerüche zu lösen.

Doch das Wirkungsspektrum von Ingwer ist noch sehr viel größer, denn Ingwer ist eines der stärksten natürlichen Heilmittel. Neueste Forschungen zeigen, dass neben Kurkuma auch Ingwer erfolgreich gegen Krebs angewendet werden kann.

In einer Studie der Georgia State University fand man heraus, dass Ingwer-Extrakt in der Lage war, 56% eines Prostatatumors bei Mäusen zu reduzieren. Ebenso kann man Ingwer gegen Entzündungen einsetzen, da er lebenswichtige Antioxidantien enthält.

Eine weitere Studie ergab, dass eine ganz bestimmte Komponente des Ingwers, nämlich 6-Shogaol, die herkömmliche Chemotherapie bei der Bekämpfung von Brustkrebs übertrifft. Um vom Krebs geheilt zu werden, gilt es, die Tumor-Stammzellen zu zerstören, was oft allein durch eine Chemotherapie nicht gelingt. Ingwer (z.B. getrocknet) kann jedoch diese Zellen zerstören, greift aber die gesunden nicht an, so wie es eine Chemotherapie macht.

Hier bestellen!

Man hat in der Studie außerdem das Krebsmedikament Taxol mit dem Wirkstoff 6-Shogaol des Ingwers verglichen und festgestellt, dass der Wirkstoff des Ingwers sehr viel wirksamer bei der Abtötung der Krebsstammzellen und dem Stoppen der Bildung von neuen Tumoren war als Taxol. Und natürlich zerstört Taxol auch die gesunden Zellen…

Es wäre wünschenswert, wenn noch mehr geforscht werden würden, welche natürlichen Mittel effektiv zur Krebsbekämpfung eingesetzt werden können, da die moderne Medizin nicht so effektiv ist, wie die natürliche. Und durch natürliche Heilkunde kann man dem Körper – richtig eingesetzt – keine anderen Krankheiten zufügen.

 

https://ingwer-wirkung.info/krebs/