Die perfekte Verjüngungskur: OPC oder Traubenkernextrakt und was es alles kann

Bru-nO / Pixabay

In den Kernen der Trauben sowie in der Schale der roten Trauben befindet sich eines des stärksten, natürlich vorkommenden Antioxidantien, das Astaxanthin, welches auf den Organismus zellschützend und somit verjüngend wirken kann – genannt OPC (Oligomere Proanthocyanidine) beziehungsweise Traubenkernextrakt .

(Von Arthur Thomalla)

Durch seinen hohen Gehalt an Antioxidantien (50mal so stark wie Vitamin E und 18mal stärker als Vitamin C) gilt OPC als einer der stärksten Radikalfänger. Es wirkt demnach freien Radikalen entgegen, die unsere Gesundheit negativ beeinflussen sowie uns schneller altern lassen. Entstehen können diese durch zu viel Stress, Rauchen, Alkohol, Umweltgifte, Drogen, etc.

OPC kann somit nicht nur unseren Alterungsprozess verlangsamen, sondern insgesamt als Verjüngungskur gesehen werden, da man bei einer regelmäßigen Einnahme die folgenden Effekte beobachten kann:

  • Die Blutgefäße werden gestärkt
  • Die Durchflussleistung in den Blutgefäßen verbessert sich durch die blutverdünnende Wirkung, wodurch
  • Nährstoffe besser transportiert und aufgenommen werden können
  • Deshalb: Verstärkte und bessere Wirkung von vielen Substanzen wie z.B. Vitamin C
  • Reduzierung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Geschädigtes Gewebe kann sich sogar wieder regenerieren
  • Das Bindegewebe wird straffer
  • Die Haut wird insgesamt glatter, es entstehen weniger Falten durch die positive Wirkung auf Kollagene
  • Es werden vermehrt Gifte aus dem Körper geleitet
  • Ausgleichende Wirkung auf den Säure-Basen-Haushalt
  • Die Entzündungsneigung geht zurück
  • Positive Effekte bei Allergien durch die antihistamine Wirkung
  • Hemmender Einfluss auf das Wachstum von Tumorzellen
  • Besserer Blutzuckerstoffwechsel (auch bei Diabetes von Vorteil)
Hier bestellen!

Wie wirkt OPC?

Fast jede Pflanze bildet zum Schutz ihrer Früchte, welche ihre Vermehrung sichern, Flavonole. Vermehrt und in einer höheren Konzentration findet man diese in Baumrinde, Früchten sowie Häuten von z.B. Erdnüssen. OPC gehört zu dieser großen Gruppe der Flavonole, welche einfach ausgedrückt das Abwehrsystem bestimmter Pflanzen bilden.

Die Entdeckung des Traubenkernextrakts

Im Jahre 1530 machten mehr als 100 Seeleute eine Entdeckungstour durch Kanada. Nachdem ihr Schiff für längere Zeit festgefroren war, starben 25 dieser Männer auf damals mysteriöse Weise. Bevor sie starben, schwollen ihre Beine an und wurden schwarz, nachdem ihnen alle Zähne ausgefallen waren. Erst viele hundert Jahre später wusste man, dass sie an Skorbut (Vitamin C-Mangel) gestorben waren. Den Rest der Mannschaft rettete ein Indianer, der ihnen zeigte, wie man aus Rinde und den Nadeln des Anneda-Baumes einen Sud zum Trinken herstellt. Dieser Sud bewahrte dann auch tatsächlich vor dem sicheren Tod. Sogar ein an Syphilis sehr schwer erkrankter Seefahrer konnte sich dadurch wieder erholen.

Was man damals nicht wusste: Das enthaltene OPC in diesem Sud rettete diesen Seefahrern das Leben.

Erst 1947 entdeckte Prof. Dr. Jack Masquelier durch einen Zufall das Vitamin P (OPC) in dem bitteren Häutchen der Erdnuss, welches er auf Giftstoffe untersuchen sollte. Dieses OPC gab er erstmals der Frau seines Doktorvaters, die während einer Schwangerschaft unter Ödemen der Beine litt, die sich nach nur 48 Stunden nach Einnahme des OPCs zurückbildeten. Nach diesem Erfolg wurde weiter geforscht und das erste Medikament mit dem Inhaltsstoff OPC zum Schutz der Gefäße entwickelt.

Hier bestellen!

Außerdem fand Prof. Dr. Jack Masquelier im Selbstversuch Folgendes heraus: Er trug auf zwei Hautstellen eine hautreizende Lösung auf. Eine Stelle davon rieb er mit einer Salbe ein, die nur 0,5% OPC enthielt. Diese Stelle heilte sehr schnell, die unbehandelte entzündete sich.

Heutzutage wird OPC aus Trauben gewonnen, das sogenannte Traubenkernextrakt. Um unseren Körper ausreichend mit OPC zu versorgen, müssten wir täglich zwei Liter Rotwein trinken oder ein halbes Kilogramm Erdnüsse mit Schale essen. Da ist es sicher einfacher und gesünder, auf ein gutes Nahrungsergänzungsmittel mit OPC zurückzugreifen.

Abschließend möchte ich Ihnen noch auflisten, bei welchen konkreten Erkrankungen beziehungsweise Beschwerden sich OPC sehr bewährt hat:

  • Bei Besenreißern und Krampfadern
  • Nach Schlaganfällen
  • Im Falle von Wundheilungsstörungen
  • Zur besseren Heilung von Knochenbrüchen und bei Muskelverletzungen
  • Zur Reduzierung von Bluthochdruck
  • Bei einem erhöhten Risiko von Blutgerinnungsstörungen
  • Bei Heuschnupfen und anderen Allergien
  • Bei sehr trockener Haut und schlechtem Bindegewebe
  • Bei Sehstörungen

Noch besser ist es natürlich, OPC vorbeugend einzunehmen – und das völlig nebenwirkungsfrei!

Bitte beachten Sie: Auf dem Markt gibt es viele gepanschte OPC mit wenig Wirkstoff oder billiger Verarbeitung. Wir haben in diesem Beitrag zwei Hersteller verlinkt, von deren Produkten wir überzeugt sind!

OPC hier bestellen! >>KLICKEN<<

Hier bestellen!

____________________________________________________

Die Gesundheitsempfehlungen ersetzen natürlich nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker, besonders dann, wenn bereits ein Blutverdünnungsmittel eingenommen wird oder eine Allergie gegen Trauben bekannt ist. Hier bitte die Einnahme und Dosierung mit einem Arzt oder Heilpraktiker absprechen.

Quelle:/Studien:

Wie OPC Ihre Gesund­heit schützt

Arteriosklerose:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23176379
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23176379

Traubenkern-Extrakte schützen Diabetes-Patienten vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19646193

Traubenkernextrakt und Hyperpigmentierung:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15597304

Traubenkern-Extrakt in Verbindung mit Dextromethorphan:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23881421

Traubenkern-Extrakt bei Übergewicht:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15042136
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23506314

Traubenkern-Extrakt bei hohem Cholesterinspiegel im Blut:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11508317

Traubenkern-Extrakt bei geschwollenen Beinen:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22752876

Traubenkern-Extrakt bei Rauchern:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18158849

Mehr Energie durch Traubenkernextrakt:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18684077

Traubenkernextrakt beugt Karies vor:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21860242

Traubenkern-Extrakte schützen die Haut vor Alterung:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16670692