Der Kern des Menschseins – Schule der Rückerinnerung an das Genie in uns (+Video)

Monika Gössl und Thomas Meyer im Gespräch mit Niki Vogt

Der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther beschäftigt sich mit Lernen und den Möglichkeiten des Gehirns. Über die bei uns übliche Schulbildung sagt er: „Unsere Schulen produzieren leidenschaftslose Pflichterfüller“. Er sagte auch, dass ganz kleine Kinder noch 98% ihrer natürlichen Genialität besitzen.

Jedes Kind könnte etwas ganz Besonderes werden, sagt Gerald Hüter. Doch unsere Lehrsysteme sind so ausgelegt, dass sie diese positive Entfaltung und Entwicklung hemmen und abwürgen: „Wir bleiben also Kümmerversionen dessen, was wir sein könnten.“

Monika Gössl und Thomas Meyer sind spirituelle Lehrer. Sie sehen ihre Gabe und damit ihre Aufgabe darin, den Menschen auch im Erwachsenenalter wieder den Zugang zu ihrer von Natur aus vorhandenen Begabung und ihren Seelenplan zu finden. Daher sind die Beiden auch sehr an Schulformen wie den Schetinin-Schulen interessiert oder einer ähnlichen Schulform, der Sudbury-Schule, die es auch hier in Deutschland gibt. Monika und Thomas unterstützen diese Schule. Wie wunderbar wäre es, so Monika und Thomas, alle Kinder könnten schon so frei heranwachsen, ihr Potential voll ausschöpfen und als „undressierte“ und nicht zurechtgestutzte Menschen ihrem Genie freien Lauf lassen und werden, was sie wirklich sind – mit all ihren Fähigkeiten!

 

 

Die gute Nachricht ist: Dieses Genie in uns geht nicht verloren. Es ist nur mit Fakten, Pflichten, Steuererklärungen, Tagesplänen, Erwartungen anderer an uns und mit Geldverdienen zugeschüttet und schläft. Die rationale Seite in uns bewältigt den ganzen Tag alle Anforderungen. Die Ausbildung bei Monika und Thomas schafft – dank der außergewöhnlichen Gabe der beiden – in kurzer Zeit den Durchbruch zur Aktivierung des von Geburt an vorhandenen Potentials. Geradezu spielerisch schaffen die Teilnehmer, das Gedächtnis ihrer Seele zu öffnen. Sie finden damit ihre innere Führung wieder und das Vertrauen dazu. Der Zugang zur eigenen, schon immer dagewesenen Kreativität öffnet sich wie ein verpacktes Weihnachtsgeschenk voller Wunder. Denn es geht in der Ausbildung bei MatrixPower® Quantenheilung nicht darum, etwas zu leisten oder in einer bestimmten Zeit ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen. Es geht hier überhaupt nicht um Leistung und Lernen im klassischen Sinne. Man kann einem bunten Schmetterling nicht mit Kommando befehlen, sich auf Deiner Hand niederzulassen.

Es geht um Leichtigkeit und Freude und um das entspannte, spielerische Öffnen des schlafenden Potentials der eigenen, göttlichen Essenz. Und dann findet man die schlummernden Fähigkeiten, das eigene, alte Wissen und auch das natürliche Heilerpotential. Genau wie Kinder, die begeistert im Gras die bunten Ostereier finden. Es geht so leicht, wenn man sich nur darauf einlässt, wie die Kinder – und nicht krampfhaft ein bestimmtes, vorzeigbares Ergebnis sucht, das jemand anderes anerkennt. Denn das ist das Geheimnis, warum die Kinder so viele Fähigkeiten entwickeln, wenn man sie nur lässt: Sie gehen vollkommen offen an die Dinge heran, streben keine konkreten Leistungen an und folgen dem, was sie wissen wollen, können wollen, verstehen wollen. Und was ihnen Freude macht.

Vielleicht meinte Jesus das, als er sagte: „Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen.“

 

MatrixPower® Institut
Monika Gössl & Thomas Meyer
Seestraße 16a
D – 82211 Herrsching
Tel.:      +49 (0) 08152-983676
E-Mail: office@matrix-power.de
Web:    www.matrix-power.de